Sozialministerin Katrin Altpeter und MdL Anneke Graner zu Gast im Haus Bühlblick

Wahlkreis

"Familienpolitik bedeutet mehr, als die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern. Es muss dabei genauso um die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege gehen" betonte die SPD-Landtagsabgeordnete Anneke Graner, die zusammen mit der Sozialministerin Katrin Altpeter zu Besuch im Haus Bühlblick in Söllingen war.  

Als anerkannte Krankenpflegerin und Lehrerin für Pflegeberufe kennt Altpeter nicht nur die Sorgen und Nöte der pflegedürftigen Menschen und ihrer Angehörigen, sondern auch des Pflegepersonals aus eigener Erfahrung. Sie und  Anneke Graner (Mitglied des Sozialausschusses im Landtag) waren sehr angetan von dieser "Vorzeige"-Einrichtung, die wie der Vorstand Herr Schäfer, der Verwaltungsleiter Herr Stein und die Leiterin der Tagespflege Frau Repple erläuterten, Tagespflege, betreutes Wohnen, häusliche Pflege, hauswirtschaftliche Versorgung, Möglichkeiten zur Kurzzeitpflege und Demenzbetreuung anbietet. 

Nach einem Rundgang durchs Haus und einem gemeinsam mit den Gästen der Tagespflege gesungenen Lied blieb noch ausreichend Zeit für eine intensive Gesprächsrunde mit dem Besuch aus Stuttgart. an der sich nicht nur die Vorstandsmitglieder und MitarbeiterInnen, sondern auch  Bürgermeisterin Bodner, Ortsvorsteher Reeb, Kreisrätin Elsenbusch, die Vorsitzende des Seniorenbeirats Theune, der Behindertenbeauftragte Pieper rege beteiligten. Sonja Holatka dankte im Namen der SPD Pfinztal den beiden Sozialpolitikerinnen für Ihren Besuch, den Verantwortlichen des Hauses Bühlblick für die Gastfreundschaft und allen Anwesenden für ihre konstruktiven Beiträge.

Bericht der BNN

 

 

 
 

 

Anneke Graner auf Facebook:

 

Gewalt gegen Frauen: